Der Blog an Sich..

 

Ich hab nun diesen Blog eingerichtet, aber bisher noch nichts gebloggt. Was ist eigentlich ein Blog?

Ein Ort an dem man seine Meinung über Alltägliches und Besonderes auskotzt?

Eine Art Tagebuch in dem man sich selbst, seine Gedanken und Gefühle der Weltöffentlichkeit zugänglich macht?

Und wen interessiert das dann überhaupt? Es würde sich in meinem Fall ja um die Ergüsse einer Hausfrau handeln. Wen sollte sowas interessieren?

Soll man darin alles kritisieren und analysieren oder soll man Lobgesänge über dieses und jenes vom Stapel lassen? Ist so etwas überhaupt produktiv?

Ich könnte auch eine Art von platonischem Dialog a la Sven Regner ablassen und mich mit einem fiktiven Widerpart  auseinandersetzen?

Oder soll man wie von Kleist in die Allgemeine Verfertigung der Gedanken beim Reden einfach seine Gedanken sich selbst beim niederbloggen entwickeln lassen und Alle Anderen daran teilhaben lassen?

Es ist mir Suspekt dieses geblogge, weil es mir vorkommt, als sei es etwas unbedachtes  zur schnellen Äußerung von Meinungen,  ohne dabei die Gedanken tief zu durchdenken und ohne selbstkritische Analyse des Niedergeschriebenen.

Das kann ja bisweilen ganz unterhaltsam sein, ist sie jedoch einer Beleuchtung von Aspekten von allen Seiten sehr abträglich. Und dies ist für den Philosophen etwas was zu unterbleiben hat.

Kritik ja, aber nur wenn sie notwendig und hinreichend ist.

So wird dieser Blog ein nur selten befüttertes Medium sein.

Die bloße Angst etwas Einseitiges, Undurchdachtes zu veröffentlichen wird dazu führen, dass ich nur gelegentlich etwas darin zum Besten gebe.

Dies sei mir verziehen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Bei Regen kein Tischtennis

20110811-183000.jpg

Veröffentlicht unter Gängeviertel, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Frau von Welt sollte einen Blog haben…

meinten Freunde.Also hab ich jetzt einen eingerichtet. Mal sehen was das wird! Ich übe hier also das bloggen und hoffe ich kann meine Erlebnisse und Gedanken hier so zum Ausdruck bringen, dass es für euch Leser auch interessant ist. Fotos überwiegend aus Hamburg gibt es natürlich auch hin und wieder. Nun denn!

Veröffentlicht unter Anfang | Hinterlasse einen Kommentar